Finde deine passende Aufbewahrungsbox aus Kunststoff!

Kunststoffboxen sind die am verbreitetsten Aufbewahrungsboxen auf dem Markt. Die kostengünstige Anschaffung und das robuste Material machen die Boxen aus Polypropylen und Polyethylen so beliebt für viele Anwendungsgebiete.

Hier findest du Plastikboxen in diversen Farben, Formen und Ausführungen!

Filter

Länge (lange Seite):

Breite (kurze Seite):

Höhe:

Preis:

Deine Ergebnisse

Nichts gefunden? Hier geht's weiter!

Letzte Aktualisierung der Preise: 27.09.2022 15:00 Uhr (MEZ)

Weitere Informationen

Aktuelle Gutscheine

Ab einem Warenwert von 200 Euro erhältst du bei Songmics einen Rabatt von 25 Euro. Gib dazu einfach den nachfolgenden Code im Warenkorb an:

FB25

Ab einem Warenwert von 100 Euro erhältst du bei Songmics einen Rabatt von 11 Euro. Gib dazu einfach den nachfolgenden Code im Warenkorb an:

FB11

Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden:

  • Neue Funktionen & Erweiterung unseres Sortiments an Aufbewahrungsboxen
  • Vorstellung ausgefallener Aufbewahrungsmöglichkeiten
  • Tipps rund um die Themen Aufbewahrung & Ordnung
  • Top Angebote & Rabattaktionen

folge uns

Newsletter

Weiße Aufbewahrungsbox

Praktische Alltagshelfer

Sucht man „Aufbewahrungsboxen aus Kunststoff“ bei Google, erhält man über 6.000.000 Suchergebnisse, gespickt mit unzähligen Onlineshops, Einzelhandelsgeschäften und Fachmärkten. Kein Wunder, denn die günstigen Boxen sind langlebig, praktisch und somit für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet. 

Neben den Vorteilen von Kunststoffboxen haben diese auch Nachteile. Je nach Ursprung des Kunststoffes (Virgin oder Recycelt) trägt die Produktion zur Klimaerwärmung bei, sei es durch den Energieverbrauch bei der Produktion oder andere Umweltaspekte z. B. die Zersetzung in Mikroplastik und das Gelangen in den Nahrungskreislauf.

Vorteile von Kunststoffboxen

  • Praktisch und langlebig
  • Wasserabweisend & abwischbar
  • Geruchsneutral
  • Diverse Größen möglich
  • Günstig in der Anschaffung
  • I.d.R. stapelbar
  • Hohe Stabilität & Traglast
  • Je nach Box auch für Lebensmittel geeignet

Nachteile von Kunststoffboxen

  • Je nach Ursprung des Kunststoffes nicht unbedingt nachhaltig
  • Oft nicht sehr dekorativ

Welche Kunststoffe gibt es?

Es gibt diverse Kunststoffe für unterschiedliche Einsatzzwecke. Die meisten handelsüblichen Kunststoffboxen bestehen aus Polypropylen (PP), aus  Polyethylen (PP) oder einer Kombination verschiedener Kunststoffe.

PP - Polypropylen

Der Kunststoff Polypropylen besteht aus Erdöl als Grundstoff und Zusatzstoffen. Kunststoffboxen aus Polypropylen sind sehr gut beständig gegen Chemikalien wie Säuren, Laugen und Lösungsmittel, lassen sich also auch in der Industrie einsetzen. Polypropylen enthält keine Weichmacher   und ist daher weniger gesundheitsschädlich als andere Kunststoffe. (Quelle: Verbraucherzentrale.de) Das Material bleibt bei Temperaturen bis um die 0 Grad elastisch und ist sehr lange haltbar. Wenn Polypropylen richtig recycelt wird, lässt es sich relativ einfach wiederverwerten.

PU - Polyurethan

Kunststoffboxen komplett aus Polyurethan sind uns noch nicht untergekommen und scheint nicht wirklich das richtige Material zur Herstellung von Boxen zu sein. Eingesetzt wird es jedoch in Lacken und Beschichtungen und kann somit ein Mitbestandteil von Dekoboxen sein.

PE - Polyethylen

Ist der weltweit am häufigsten verwendete Kunststoff. Polyethylen ist an sich von niedriger Festigkeit und Härte und wird deshalb nur selten oder in Kombination mit PP für Aufbewahrungsboxen eingesetzt.

PVC - Polyvinylchlorid

Relativ selten aber vereinzelt sieht man sie noch:  Aufbewahrungsboxen aus PVC. Das Material aus dem auch Kunstleder oder Parkett-Imitate bestehen ist sehr robust gegenüber Umwelteinflüsse wie Wasser, Sonne und Wind. Für Aufbewahrungsboxen wird Hart-PVC mit Weichmachern versetzt, was für den Einsatz im Haushalt kritisch ist. Weichmacher können leicht ausdünsten oder sogar in Lebensmittel übergehen (Quelle: bfr.bund.de).

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Plastik- und Kunststoff?

Plastik ist die umgangssprachliche Bezeichnung für Kunststoffe.

Wo werden Plastikboxen produziert?

Plastikboxen werden weltweit produziert. Was das Rohmaterial angeht, ist China mit Abstand der größte Kunststoff-Hersteller.

Was bedeutet „HDPE“?

Der Zusatz HD steht für „high density“ und weißt eine höhere Dichte auf.

Was ist der Unterschied zwischen „virgin“ und „recyceltem“ Kunststoff?

Ist der Zusatz „Virgin“ bei Produkten aus Kunststoff zu lesen – z.B. „Virgin HPDE“ handelt es sich um ein Produkt aus fabrikneuem Plastik. Diese werden komplett neu hergestellt und beinhalten kein recyceltes Plastik.